Aktionen

Bodenbrot

Die Freien Bäcker Zeit für Verantwortung e.V.

Presseinformation

Aktion BODEN-BROT: Gesunder Boden – Gutes Brot!

Die Freien Bäcker e.V. setzt sich mit Aktion BODEN-BROT 2021 für stärkere Bewusstseinsbildung zum Thema Boden ein / Erlös der Aktion fließt in Bildungskampagne Boden /
Bettinas Keimbackstube unterstützt beide Boden-Projekte

Palling, 11. Januar 2020 Fruchtbare Böden sind die Voraussetzung für Ernährungssicherheit und der Garant dafür, dass auch zukünftig gesundes Brot aus regionalen Rohstoffen gebacken werden kann. Um den Humusgehalt unserer Böden und um die Bodenfruchtbarkeit ist es jedoch zunehmend schlecht bestellt. Die Versiegelung fruchtbarer Böden durch Umwandlung in Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrsflächen sowie die intensive Landwirtschaft sind die Hauptgründe für den Verlust von Böden und Bodengesundheit. Bäuerinnen und Bauern, insbesondere in regionalen, transparenten Wertschöpfungsketten, können den Boden so beackern, dass seine natürliche Fruchtbarkeit erhalten bleibt. Doch nach wie vor sind wertvolle Ackerböden Spekulationsobjekte für außerlandwirtschaftliche Kapitalanleger. Zwar stellt die Thematik längst eine globale Herausforderung dar, doch liegt ein konkreter Handlungsrahmen oft auch auf lokaler/regionaler Ebene. Durch gebündeltes Engagement und wirksame Zusammenarbeit lassen sich hier Veränderungen bewirken.

Für Bewusstseinsbildung rund um das Thema Boden setzt sich deshalb die unabhängige Berufsorganisation Die Freien Bäcker e.V. mit der Aktion BODEN-BROT und einer im Anschluss geplanten Bildungskampagne ein. Die Aktion läuft von 16. Januar bis 27. Februar 2021. Auch die Bettinas Keimbackstube nimmt an der Aktion teil.

Freie Bäcker*innen schaffen Aufmerksamkeit für das Thema Boden am eigenen Laib

Initiiert wurde die Aktion BODEN-BROT insbesondere, um auf die bestehenden Risiken des Humusverlustes in unseren Böden aufmerksam zu machen. Um die Bodenfruchtbarkeit, die Erträge und die Wasserspeicherfähigkeit der Böden zu fördern sowie ihre Erosionsanfälligkeit zu mindern, ist der Erhalt und Aufbau von Humus von entscheidender Bedeutung. Die geplante Bildungskampagne, die sich an die Aktion anschließt und mit den Spenden aus der Aktion finanziert wird, nimmt deshalb speziell die Bedeutung der fruchtbaren Bodenschicht in den Blick.

„Wir möchten die Menschen darauf aufmerksam machen, dass der Erhalt gesunder, fruchtbarer Böden die wesentliche Grundlage dafür ist, dass wir Bäcker*innen täglich gutes Brot für sie backen können. Die Verfügbarkeit und die Vielfalt unserer Nahrung hängen tatsächlich von unzähligen, winzigen Lebewesen ab, die die oberste Schicht des Bodens beleben. Im Verborgenen versorgen sie die Pflanzen mit Nährstoffen und Wasser, wandeln organisches Material zu Humus um und sorgen dafür, dass CO2 im Boden gespeichert wird. Nicht zuletzt in Anbetracht der Klimakrise und ihrer Auswirkungen müssen wir dafür sorgen, dass Bauern und Bäuerinnen Maßnahmen zum gezielten Humusaufbau umgesetzt können. Das geht selbstverständlich nur, wenn ihre Leistungen fair entlohnt werden “, erklärt Anke Kähler, Bäckermeisterin und Vorstandsvorsitzende des Die Freien Bäcker e.V.


Das BODEN-BROT backen Handwerks-Bäckereien, die aktiv die Ziele der Aktion unterstützen. Die Brote werden aus Getreide gebacken, das direkt von regionalen Erzeuger*innen, Erzeugergemeinschaften oder Mühlen stammt. Das Ergebnis ist ein aus nachhaltig erzeugten Rohstoffen, handwerklich hergestelltes Brot. Das BODEN-BROT steht für Vielfalt in und auf dem Ackerboden sowie im Brotregal  – und ist ein Symbol für den Wert regionaler Versorgungsstrukturen.

Bildungskampagne Boden: Wissenstransfer für den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit  

Mit jedem verkauften Boden-Brot ist eine Spende in Höhe von einem Euro verbunden. Der gesamte Spendenbetrag der teilnehmenden Bäckereien fließt in die für 2021 geplante Bildungskampagne Boden. Sie beginnt mit der Ausbildung von jungen, interessierten Menschen aus verschiedenen Netzwerken durch ausgewiesene Boden-Expert*innen. Mittelfristiges Ziel der Kampagne ist, fehlendes Wissen zum Themenkomplex Boden durch die geschulten Boden-Profis an Schüler*innen in Berufsschulen sowie an Mitarbeitende in Betrieben des Lebensmittelhandwerks weiterzugeben. „Schließlich sind die Relevanz und das Wissen zum Themenkomplex Boden, denen leider nicht in den Lehrplänen entsprochen wird, die Grundlage für klimagerechtes, nachhaltiges Wirtschaften“, ist sich Anke Kähler sicher.

Bäckerei Bettinas Keimbackstube unterstützt die Aktion und Kampagne aktiv

Auch die Bäckerei Bettinas Keimbackstube beteiligt sich an der Aktion des Die Freien Bäcker e.V. Bettina, ist optimistisch: „Für uns ist das Boden-Brot ein sehr ausdrucksstarkes Medium, um den Themenkomplex Boden auf anschauliche Art und Weise zu beleuchten. So können wir die Bildungskampagne Boden unterstützen und damit in die dringend erforderliche Wissensvermittlung an Schulen sowie in Betrieben und Ausbildungsstätten investieren.“ Die Zuversicht, dass sich durch die Aktion und die anknüpfende Bildungskampagne immer mehr Menschen mit dem Themenkomplex Boden beschäftigen ist bei Bettinas Keimbackstube groß. „Ich hoffe, dass durch die Boden-Aktion und -Kampagne auch mehr Betrieben Schritt für Schritt klar wird, dass Maßnahmen auf dem Acker zum Humusaufbau und Erhalt der Bodenfruchtbarkeit essentiell sind. Selbstverständlich müssen sie, in unserem Eigeninteresse, eingepreist und von uns als Lebensmittelhersteller*innen und als Verbraucher*innen entlohnt werden“, fasst Bettina zusammen.

 Die Freien Bäcker e.V.

Die Freien Bäcker e.V. wurde 2011 als unabhängige Berufsorganisation handwerklich arbeitender Bäcker*innen und Konditor*innen in Hannover gegründet. Die Beweggründe der Mitglieder aus Deutschland, Österreich, Norditalien und Polen sind insbesondere, die Authentizität des Lebensmittelhandwerks zu bewahren sowie ihr Handwerk sinnstiftend, selbst bestimmt und unabhängig auszuüben und weiter zu entwickeln. Dazu gehört auch, mit den Partnerbetrieben in regionalen Wertschätzungsketten zu einem ökologisch und sozial gerechten Wandel der Land- und Lebensmittelwirtschaft beitragen zu können.
Durch ihre konkreten Aktivitäten – etwa zum Thema ‚biologisch gezüchtetes Saatgut‘ oder aktuell zu ‚Bodenfruchtbarkeit‘, durch fachpraktische Veranstaltungen zur Weiterbildung, den fachlichen Austausch untereinander, die Entwicklung und Umsetzung neuer Veranstaltungsformat wie der ‚Regionalen BrotZeit‘,  u.v.a.m. – kommt dies zum Ausdruck. Der Verein steht allen Kolleg*innen offen, die sich aktiv für das Bäckerhandwerk engagieren möchten.

Die Freien Bäcker e.V. gibt es auch online:

Website: https://www.die-freien-baecker.de/
Facebook: https://www.facebook.com/DieFreienBaecker/

Text und druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter: https://www.die-freien-baecker.de/presse/

BODEN-BROT – wir machen mit unserem GerstePurBrot mit.

Eine Aktion der Freien Bäcker e.V. und dem Jungen Netzwerk.

Aktionszeitraum ist der 16. Januar bis 27. Februar 2021

Pro verkauftem BODEN-BROT im Aktionszeitraum spendet Bettinas Keimbackstube 1€.

Die Spende von 1€ wird zur Hälfte von uns und zur Hälfte vom Endkunden getragen.